FRÜHLINGSFIT von Kopf bis Fuß

Jetzt, wo uns die ersten Sonnenstrahlen Lust auf Frischluft machen, zeigt dich was wir den Winter über vernachlässigt haben. Unsere Hände & Füße!

 

Sie waren versteckt in warmen Handschuhen und dicken Socken. Das macht sich durch rissige Haut, spröde Nägel, Fältchen und der gleichen bemerkbar - unschöne Spuren mangelnder Pflege.

Die kühlen Temperaturen und die trockene Heizungsluft haben den sensiblen Händen und Füßen den Rest gegeben.

Nun ist es an der Zeit ihnen eine Extraportion Pflege zukommen zulassen.

 

Die Haut an Händen und Füßen ist nur spärlich mit Talgdrüsen ausgestattet, durch diesen Mangel an natürlichem Fett ist die Haut an diesen Stellen empfindlicher und somit anfälliger für Schüppchen, Juckreiz, Fältchen und Rissigkeit gegenüber der Haut des restlichen Körpers.

Gleichzeitig sind Hände und Füße mit einer erhöhten Anzahl an Schweißdrüsen ausgestattet.

Kommt es zur Befeuchtung dieser Areale durch leichtes Schwitzen wird dieses kosmetische Problem noch größer.

Der Kontakt mit Wasser trocknet die Haut noch mehr aus.

Dazu kommt, dass Schweiß einen hohen Anteil von Salzen hat. Somit werden die empfindlichen Stellen vermehrt gereizt.

 

Was können wir nun tun?

Pflegebad für Hand und/oder Fuß

Hände und Füße für 10 Minuten in eine Schale warmer Milch mit ein paar Spritzern Mandelöl tauchen.

Mich hat einen hautähnlichen ph - Wert und ist durch den hohen Fettanteil besonders pflegend.

Pflegebäder wirken allerdings nur nährend, wenn sie nicht zu lange dauern.

Peeling

Eine halbe Tasse grobkörniges Meersalz mit einer Tasse Olivenöl mischen und feuchte Hände und Füße damit abrubbeln.

So werden Horn- und Hautschuppen bei regelmäßiger Anwendung sanft entfernt.

 

Aufgrund der natürlichen, eher trockenen Hautbeschaffenheit von Händen und Füßen  ist Versorgung mit Feuchtigkeit und Fett von außen nötig.

Umfangreiche Versorgung erreicht man mittels Wasser  - Öl - Emulsionen, welche ebenfalls ganz leicht selbst hergestellt werden können.

Wasser - Öl - Emulsion

Haut mit Wasser oder Kamillentee befeuchten und anschließend die noch leicht feuchte Haut mit reichhaltigem Öl wie z.B. Mandelöl oder Kokosöl eincremen.

So eine Anwendung macht die Haut streichelzart, allerdings hinterlässt sie einen leichten Fettfilm auf der Haut.

Daher empfiehlt es sich diese Anwendung kurz vor dem Schlafen gehen durchzuführen oder anschließend Baumwollhandschuhe zu tragen, am besten über Nacht.